Die mittelalterlichen Fenster

Auf der Nordseite des hohen Chores sind die einzigen erhaltenen mittelalterlichen Fenster der Predigerkirche zu sehen. Da sie während des Zweiten Weltkrieges in den Kellern des Dombergs ausgelagert waren, haben sie die Angriffe unbeschadet überstanden.

 

Es handelt sich um vier vorwiegend ornamentale Fenster in den Formen eines spätromanischen Teppichmusters. Sie sind unverändert aus dem späten 13. Jahrhundert überliefert.